Feedback zur F@H Pl...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Feedback zur F@H Planung

fitsch84
(@fitsch84)
Mitglied

Langsam geht es bei uns auf die Elektroplanung zu. Ich mache mir schon seit längerem Gedanken dazu, wollte jetzt aber mal noch Meinungen hören. Steckdosen habe ich hier nicht berücksichtigt, die sind aus Budgetgründen erst mal nicht schaltbar geplant. Die Möbelierung ist auch nicht final, also einfach ignorieren.

EG:

  • Kochen/Essen/Wohnen:
    • Hier hatte ich gedacht alles schalterlos zu gestalten und zur Steuerung nur das Panel und Touchgeräte zu verwenden und viel über die Wetterstation, Szenen und Fenstersensoren zu automatisieren.
    • Das Licht soll in drei Zonen aufgeteilt werden, in der Küche geschaltet, in Essen und im Wohnen dimmbar.
  • Diele/Flur/Treppe:
    • dimmbares Licht, je nach Helligkeit/Tageszeit, geschaltet über einen Bewegungsmelder
    • Taster neben der Haustür für Szenen (z.B. alles aus beim Gehen, "Heimkommen",...) und ggf. Garagentor und Außenbeleuchtung.

 

  • WC (Dusche wirds keine geben):
    • geschaltetes Licht über Bewegungsmelder

 

DG:

  • Hier sollen alle Zimmer mit einem bzw. zwei Tastern für Licht und Rollläden und RTRs ausgestattet werden
  • In der Galerie ein Panel als Innenstation für die Türanlage (wahrscheinlich Welcome IP, also geht hier nur ein IP Panel und nicht das 4.3" F@H Panel oder?) und allgemein zur Steuerung des F@H. Außerdem dimmbares Licht, gesteuert über Bewegunsmelder, dieser steuert auch das Treppenlicht wenn man im DG ist.
  • Das Licht in der Ankleide soll über einen Bewegungsmelder gesteuert werden, der nur reagiert wenn man auch tatsächlich in der Ankleide ist.
  • Im Schlafzimmer evtl. jeweils noch ein Taster auf jeder Seite des Betts
  • Die drei Fenster im Süden haben wegen des Kniestocks keine Rollläden, hier würden wir Verdunklungsrollos bzw. -vorhänge Nachrüsten und die Leitungen oder Leerrohre in den Laibungen vorsehen.

 

Würdet ihr irgendwo noch mehr oder weniger Taster vorsehen? Ist an meinen Gedanken irgendwas komplett verkehrt oder mit F@H gar nicht machbar? Ich hoffe ich habe nichts vergessen 😛

Dieses Thema wurde geändert Vor 4 Monaten von fitsch84
Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 15/01/2022 5:36 pm
Schlagwörter für Thema
data68
(@data68)
Eroberer

Offen gesagt kann ich mir euren Wohnbereich ohne Taster nicht vorstellen. Ich habe auch ein Panel im Wohnzimmer, aber ein Taster ist einfach schneller und leichter zu bedienen. Ist natürlich auch Geschmacksache.

Auch bräuchtet ihr m.E. an mehreren Stellen Taster, um dann die jeweiligen Zonen steuern zu können. Natürlich könntet ihr auch eine Alexa-Integration machen und das dann per Sprache steuern, aber auch das würde ich nie als alleinige Steuermöglichkeit vorsehen.

Gruß Thomas

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/01/2022 5:58 pm
fitsch84
(@fitsch84)
Mitglied

Danke für das Feedback. Das mit den Tastern im Wohnbereich hatte ich mir auch überlegt und deine Argumentation macht schon Sinn.

Ich denke je ein zweifach Taster an der Kochinsel, dem Wandvorsprung am Durchgang zum Essen und um die Ecke im Wohnen wären schon sinnvoll zur schnellen Licht- und Szenensteuerung.

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 4 Monaten von fitsch84
AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 16/01/2022 1:32 pm
Balu0412
(@balu0412)
Doppel-Ass

Prinzipiell würde ich, wo möglich, alles 5 bzw. 7 adrig legen. 5 adrig ist nicht wirklich Mehrkosten aber du bekommst die Möglichkeit fast jede Steckdose schaltbar zu machen.

- Kochen/Essen/Wohnen: Niemals ohne Backup planen. Noch viel wichtiger ist der WAF vorhanden? Also Schalter mit einplanen. MMn alle Küchenverbraucher separat absichern! Ist heute nach wie vor nicht Standard (also Backofen/Herd/Kühlschrank/Gefriertruhe/Microwelle etc)

- Treppe/Flur habe ich z. B. mit Wandeinbauleuchten (für Standarddose) mit Bewegungsmelder für die Nacht realisiert. Möchten meine Frau und Kinder nicht mehr missen 😉 Wir benötigen die Hauptleuchten nur noch in Ausnahmefällen. Gerade der nächtlich Gang zur Toilette ist damit mehr als ausreichend ausgeleuchtet 😉

- WC Geschaltetes Licht über Bewegungsmelder hatte ich auch vor, haben uns aber dann dagegen entschieden, da dann eher ein Präsenzmelder genommen werden sollte, da sonst bei wenig Bewegung das Licht einfach aus ist. Das nervt irgendwann (hatte ich mal in einer Abstellkammer). Das automatische ausstellen kann man auch über eine Aktion lösen (ohne Bewegungsmelder)

- DG Ankleide gilt das Gleiche wie fürs WC. 

- das mit den Südfenster würd ich dringend prüfen, da Du bei Sonne viel Wärme reinholst, die Du mit Rollos nicht wirklich in den Griff bekommst. 

 

noch was für den Außenbereich und Garage (sofern geplant). Mach ne separate Unterverteilung in der Garage und leg von dort aus separat abgesichert Deine Außenverkabelung. Da gerade im Außenbereich viele Fehler auftreten können, legst Du damit nicht Deine Haus ggf. stromlos 😉 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 4 Monaten von Balu0412
AntwortZitat
Veröffentlicht : 16/01/2022 3:27 pm
fitsch84
(@fitsch84)
Mitglied
Auch dir danke fürs Feedback.
Veröffentlicht von: @balu0412

- Kochen/Essen/Wohnen: Niemals ohne Backup planen. Noch viel wichtiger ist der WAF vorhanden? Also Schalter mit einplanen. MMn alle Küchenverbraucher separat absichern! Ist heute nach wie vor nicht Standard (also Backofen/Herd/Kühlschrank/Gefriertruhe/Microwelle etc)

Ja das macht Sinn, also auf jeden Fall noch Taster einplanen. Ich würde zu je einem 2-Fach im Durchgang zum Flur und im Wohnzimmer tendieren. Was ist ein WAF? Küchengeräte sind vom Hausbauer separat abgesichert geplant.

Veröffentlicht von: @balu0412

- Treppe/Flur habe ich z. B. mit Wandeinbauleuchten (für Standarddose) mit Bewegungsmelder für die Nacht realisiert. Möchten meine Frau und Kinder nicht mehr missen 😉 Wir benötigen die Hauptleuchten nur noch in Ausnahmefällen. Gerade der nächtlich Gang zur Toilette ist damit mehr als ausreichend ausgeleuchtet 😉

Hier würde ich eben die Dimmer und Bewegungsmelder einsetzen. Also je nach Uhrzeit und Lichtverhältnissen verschiedene Dimmgrade.

Veröffentlicht von: @balu0412

- WC Geschaltetes Licht über Bewegungsmelder hatte ich auch vor, haben uns aber dann dagegen entschieden, da dann eher ein Präsenzmelder genommen werden sollte, da sonst bei wenig Bewegung das Licht einfach aus ist. Das nervt irgendwann (hatte ich mal in einer Abstellkammer). Das automatische ausstellen kann man auch über eine Aktion lösen (ohne Bewegungsmelder)

- DG Ankleide gilt das Gleiche wie fürs WC. 

Präsenzmelder gibt es für F@H nicht, richtig? Ich hatte gedacht man könnte das so Lösung, dass bei Bewegung beim Eintreten das Lich angeht, dann x Minuten an bleibt und es dann Falls keine Bewegung mehr erkannt wird wieder aus geht.

Veröffentlicht von: @balu0412

- das mit den Südfenster würd ich dringend prüfen, da Du bei Sonne viel Wärme reinholst, die Du mit Rollos nicht wirklich in den Griff bekommst. 

Geht nur um die DG Fenster. Diese sind ca. 88cm hoh, der Kniestock ist 1,8m. Bei einem Rolladen würden uns diese zu klein bzw. wären zu tief. Ggf. gibts ja ne kompakte Lösung für außen. Muss ich nochmal schauen.

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 16/01/2022 4:00 pm
data68
(@data68)
Eroberer

Präsenzmelder gibt es für F@H nicht, richtig?

Präsenzmelder gibt es leider wirklich keine. Aber hier sollte es auch gehen einen beliebigen Präsenzmelder zu verbauen und an einen Binäreingang anzuschließen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16/01/2022 5:10 pm




Balu0412
(@balu0412)
Doppel-Ass
Veröffentlicht von: @fitsch84
Auch dir danke fürs Feedback.

Ja das macht Sinn, also auf jeden Fall noch Taster einplanen. Ich würde zu je einem 2-Fach im Durchgang zum Flur und im Wohnzimmer tendieren. Was ist ein WAF? Küchengeräte sind vom Hausbauer separat abgesichert geplant.

WAF = Woman Acceptance Factor 😉 Ein nicht zu unterschätzender Punk! 😉

Hier würde ich eben die Dimmer und Bewegungsmelder einsetzen. Also je nach Uhrzeit und Lichtverhältnissen verschiedene Dimmgrade.

Hatte ich eingerichtet; Beim WAF durchgefallen 😉 Daher separate Lösung. Kann auch gerne mal ein paar Fotos posten.

Präsenzmelder gibt es für F@H nicht, richtig? Ich hatte gedacht man könnte das so Lösung, dass bei Bewegung beim Eintreten das Lich angeht, dann x Minuten an bleibt und es dann Falls keine Bewegung mehr erkannt wird wieder aus geht.

Korrekt. Idee hatte ich auch, aber reiner Bewegungsmelder hat den beschriebenen Nachteil, das nach einer Zeit das Licht ausgeht und Du dann im Dunkeln stehst und erst wieder eine Bewegung erfolgen muss.

Geht nur um die DG Fenster. Diese sind ca. 88cm hoh, der Kniestock ist 1,8m. Bei einem Rolladen würden uns diese zu klein bzw. wären zu tief. Ggf. gibts ja ne kompakte Lösung für außen. Muss ich nochmal schauen.

Was liegt auf der Südseite? Wenn da die Schlaf- bzw. Kinderzimmer sind, ist das echt suboptimal 😉 Hitze wird vor dem Fenster abgefangen, nicht im Raum 😉

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16/01/2022 6:28 pm
binghamfluid
(@binghamfluid)
Mitglied

Mein Tipp zu deiner Installation:

 

  • Gäste-WC mit Schalter reicht aus. Ich vermisse dort den Bewegungsmelder nicht.
  • Ankleide würde ich auch mit Schalter machen. Nicht wenn du Nachts aufs WC gehst immer dort auch das Licht mit angeht.
  • Schalter neben dem Bett sind super. Allgemein über all Schalter mit vorsehen. Dann hast du das Buskabel dort und kannst später alles mögliche Nachrüsten.
  • Rolls auf der Südseite sind Pflicht! Genau so West und Ostseite. Nur im Norden kann man darauf verzichten. Die Funktion der Rolls ist Sommerlicher Wärmeschutz. Ohne Rollos hast du im Sommer 40°C in der Bude. Ich spreche da aus Erfahrung. Ich habe bei mir im Flur ein Ostfenster ohne Rollo und dies musste ich jetzt folieren. Ich hatte sonst schon im Frühjahr über 25°C im Flur... Innenrollos etc. funktionieren nicht. Da ist die Sonnenenergie schon im Haus.
  • Schaltbare Steckdosen solltest du wenigsten für die Küchenbeleuchtung und für die Schrankbeleuchtung in der Ankleide vorsehen. In der Summer kommt man so auf 2 bis 4 Schaltbare Steckdosen also genau einen Aktor. Den Rest habe ich dann über HUE gemacht was Beleuchtung angeht.
  • Kleiner Tipp noch zum Bad: Die Lichtschalter gehören in den Raum. Lass dir da bitte nichts anderes erzählen. Falls du im OG eine Bewegungsmelder ins Bad machen möchtest auch dort immer einen Schalter vorsehen. Sonst liegst du im Dunkeln in der Badewanne. Schalter für die Beleuchtung der Spiegel direkt an den Spiegel nicht vergessen.
  • Spar nicht an Steckdosen im allgemeinen 😉 Mein Geheimtipp dazu sind im EG Steckdosen im Bereich der Fensterbänke für die Weihnachtsdeko. 
  • Verleg am besten noch ein Kabel für deine Ladestadion mit nach draußen. Muss man ja noch nicht anschließen aber jetzt ist der Zugang dazu noch am einfachsten. 
  • Leerrohr für PV-Anlage auch bereits einziehen.

Wenn du noch mehr Fragen hast frag einfach auch im Bezug zu den anderen Gewerken 😉

 

LG

 

Binghamfluid

AntwortZitat
Veröffentlicht : 16/01/2022 7:05 pm
JD und Balu0412 gefällt das
fitsch84
(@fitsch84)
Mitglied

Sorry für die späte Antwort, war schwer beschäftigt.

 

@data68 Sollte gehen oder geht das sicher? 😝 

 

Veröffentlicht von: @balu0412
 
WAF = Woman Acceptance Factor 😉 Ein nicht zu unterschätzender Punk! 😉
Partnerin ist inzwischen voll an Bord mit SmartHome 😆 Würde sogar noch auf mehr Schalter verzichten als ich!

Veröffentlicht von: @balu0412

Hatte ich eingerichtet; Beim WAF durchgefallen 😉 Daher separate Lösung. Kann auch gerne mal ein paar Fotos posten.

Auch hier ist sie einverstanden. Warum ist das bei euch durchgefallen wenn ich fragen darf?

Veröffentlicht von: @balu0412

Korrekt. Idee hatte ich auch, aber reiner Bewegungsmelder hat den beschriebenen Nachteil, das nach einer Zeit das Licht ausgeht und Du dann im Dunkeln stehst und erst wieder eine Bewegung erfolgen muss.

Wäre die von data68 erwähnte Lösung machbar, also Präsenzmelder und Binäreingang?

Veröffentlicht von: @balu0412

Was liegt auf der Südseite? Wenn da die Schlaf- bzw. Kinderzimmer sind, ist das echt suboptimal 😉 Hitze wird vor dem Fenster abgefangen, nicht im Raum 😉

Ja, Schlaf-, Kinderzimmer und Büro. Da hast du schon recht das hatte ich auch schon auf dem Schirm, wie gesagt gibts hier aber wohl das Problem mit der Höhe. Ich werd auf jeden Fall nochmal nachhaken.

 

 

 

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 29/01/2022 3:40 pm
fitsch84
(@fitsch84)
Mitglied
Veröffentlicht von: @binghamfluid

 

  • Gäste-WC mit Schalter reicht aus. Ich vermisse dort den Bewegungsmelder nicht.

Ich find halt der Sinn des ganzen ist ja so viel zu automatisieren wie möglich. Mit Schalter brauchts da ja gar kein F@H.

Veröffentlicht von: @binghamfluid

  • Ankleide würde ich auch mit Schalter machen. Nicht wenn du Nachts aufs WC gehst immer dort auch das Licht mit angeht.

Der soll so angebracht und eingestellt werden, dass er tatsächlich nur reagiert wenn man in die Ankleide geht.

Veröffentlicht von: @binghamfluid

  • Schalter neben dem Bett sind super. Allgemein über all Schalter mit vorsehen. Dann hast du das Buskabel dort und kannst später alles mögliche Nachrüsten.

Das war mein Plan 😋 

Veröffentlicht von: @binghamfluid

  • Rolls auf der Südseite sind Pflicht! Genau so West und Ostseite. Nur im Norden kann man darauf verzichten. Die Funktion der Rolls ist Sommerlicher Wärmeschutz. Ohne Rollos hast du im Sommer 40°C in der Bude. Ich spreche da aus Erfahrung. Ich habe bei mir im Flur ein Ostfenster ohne Rollo und dies musste ich jetzt folieren. Ich hatte sonst schon im Frühjahr über 25°C im Flur... Innenrollos etc. funktionieren nicht. Da ist die Sonnenenergie schon im Haus.

Siehe die Antwort oben, muss da nochmal nachhaken.

Veröffentlicht von: @binghamfluid

  • Schaltbare Steckdosen solltest du wenigsten für die Küchenbeleuchtung und für die Schrankbeleuchtung in der Ankleide vorsehen. In der Summer kommt man so auf 2 bis 4 Schaltbare Steckdosen also genau einen Aktor. Den Rest habe ich dann über HUE gemacht was Beleuchtung angeht.

Ist letztendlich eine Budgetfrage ob ich das gleich mache oder später nachrüste.

  • Kleiner Tipp noch zum Bad: Die Lichtschalter gehören in den Raum. Lass dir da bitte nichts anderes erzählen. Falls du im OG eine Bewegungsmelder ins Bad machen möchtest auch dort immer einen Schalter vorsehen. Sonst liegst du im Dunkeln in der Badewanne. Schalter für die Beleuchtung der Spiegel direkt an den Spiegel nicht vergessen.

Danke für den Tipp. Bewegungsmelder ist erstmal nicht geplant, hatte aber gedacht die Busleitung schonmal vorzusehen. Alleine wegen der Dusche die ja "gemauert" ist ist ein Schalter auf jeden Fall nötig.

Veröffentlicht von: @binghamfluid

  • Spar nicht an Steckdosen im allgemeinen 😉 Mein Geheimtipp dazu sind im EG Steckdosen im Bereich der Fensterbänke für die Weihnachtsdeko. 

Das macht auf jeden Fall Sinn. Steckdosen nur für Weihnachtsbeleuchtung werd ich nicht machen, da bin zu sehr Schwabe 😆 Werd mir wo benötigt dann Batteriepacks basteln 😛

Veröffentlicht von: @binghamfluid

  • Verleg am besten noch ein Kabel für deine Ladestadion mit nach draußen. Muss man ja noch nicht anschließen aber jetzt ist der Zugang dazu noch am einfachsten. 
  • Leerrohr für PV-Anlage auch bereits einziehen.

Alles schon vorgesehen und auf dem Schirm, aber trotzdem danke 🙂

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 29/01/2022 3:53 pm

Teilen: