Benachrichtigungen
Alles löschen

Sonneneinstrahlung über ext. System messen (Systemergänzung)

4 Beiträge
2 Benutzer
0 Likes
667 Ansichten
(@franzmann)
Beiträge: 109
Estimable Member
Themenstarter
 

Hallo Zusammen,

ich habe folgende Frage/Idee und freue mich auf eure Anregungen / Gedanken zu dem Thema.

# Was möchte ich:

  • Benötige ein schlankes System/Produkt, das misst, ob Sonne direkt einstrahlt, oder nicht... der LUX-Wert ist mir dabei theoretisch egal, es reicht wenn 1 oder 0 dabei rumkommt (also Sonne scheint oder Sonne scheint nicht)
  • Am besten Datenübertragung per WLAN und mit Batterie/Akku, damit man an verschiedenen Himmelsrichtungen ausgerichteten Hauswänden / Fenstern sowas anbringen kann
  • Daten sollten ins BJ System übernommen werden können (könnte man aber sicher auch über NodeRED o.Ä. lösen)

# Hintergrund:

Seit geraumer Zeit "nervt" mich etwas, dass die BJ Wetterstation zwar schön die Sonneneinstrahlung in Form von Helligkeit misst, jedoch die Werte übers Jahr nur bedingt nutzbar sind. Im Winter kann die Sonne direkt scheinen, aufgrund des Einstrahlwinkels etc. sind es aber lediglich 20.000 LUX. Dieser Wert ist im Sommer ja bereits bei einem maximal bewölkten Tag ohne jegliche Sonne erreicht...

Um jetzt nicht immer die Beschattungsfunktion überarbeiten zu müssen, oder viele nach Monaten gestaffelte Beschattungsfunktionen für jedes Fenster (nach Uhrzeit) einzeln erstellen zu müssen, dachte ich an einen Binärwert wie "Sonne scheint direkt / Sonne scheint nicht direkt" (1 / 0)

# Vielleicht hat ja jemand sowas schonmal realisiert und "Best practice Produkte", oder eine ganz andere zielführende Idee?!

VG

 
Veröffentlicht : 10/02/2022 9:12 am
Schlagwörter für Thema
Bobbes
(@bobbes)
Beiträge: 566
Honorable Member
 

Ich habe das bei mir mit Somfy Tahoma gelöst, da ich die RS100 Rollladenmotoren von Somfy habe. Da habe ich den Sonnensensor nach Osten ausgerichtet. Dann habe ich mehrere Aktionen erstellt, die abhängig von der Uhrzeit, Lux und Temperatur entsprechend die Rollläden zur Beschattung fahren. So passiert da jetzt in der kälteren Jahreszeit auch gar nichts. Ist es jedoch im Sommer morgens zu einer bestimmten Uhrzeit schon 20 Grad und die Sonne ballert auf der Ostseite, dann fahren alle Rollläden im Osten auf eine gewisse Prozentzahl zu. Ab einer bestimmten Uhrzeit, wenn die Sonne die Südseite erreicht und es immer noch sehr warm (oder wärmer) ist, fahren die Rolläden im Süden zu. Dafür habe ich eine zweite Aktion mit verringertem Luxwert erstellt. Wenn dann die Sonne die Ostseite nicht mehr bestrahlt, fahren die Rollläden im Osten hoch und dann etwas später (bei entsprechender Temperatur/Lux) die Rollläden im Westen runter. Irgendwann, wenn die Sonne den Süden nicht mehr bescheint, fahren dort die Rollläden hoch und wenn sie dann untergeht auch die im Westen. Wenn da die Einstellungen Zeit/Lux/Temperatur nach einer Probierzeit mal passen klappt das wunderbar!

Das könntest Du doch auch mit der Wetterstation von free@home so machen. Einfach mehrere Aktionen, die auch die Uhrzeit und Temperatur mit in die Luxmessung einbeziehen und schon fährt da nix mehr im Winter zu!

 
Veröffentlicht : 10/02/2022 4:00 pm
(@franzmann)
Beiträge: 109
Estimable Member
Themenstarter
 

Danke für den Vorschlag, so ähnlich habe ich das auch bereits mit der Wetterstation gelöst. Bin nur mit den Uhrzeiten nicht so ganz glücklich, denn neben der unterschiedlichen Helligkeit im Winter/Sommer kommt ja auch die unterschiedliche Uhrzeit hinzu. Während es im Sommer durchaus um 17:00 Uhr an den Südfenstern noch zu beschatten ist, blendet die Sonne im Winter (wenn überhaupt) nur noch im Westen.

Eine Abhängigkeit von Sonnenaufgang/-sonnenuntergangszeiten wäre möglich, über die man dann die Uhrzeiten flexibel gestaltet. Das allerdingss bedeutet ne Menge virtueller Aktoren, da BJ diese Funktion nur für Zeitsteuerungen, aber nicht in Aktionen verfügbar gemacht hat.

 
Veröffentlicht : 11/02/2022 12:26 pm
Bobbes
(@bobbes)
Beiträge: 566
Honorable Member
 

@franzmann  ja, aber im Winter ist die Außentemperatur doch so niedrig, das dieser Faktor in den Aktionen das Problem lösen sollte...oder soll das bei bestimmten Fenstern nur ein Blendschutz sein? Ich habe für eine bestimmte Lösung hier bei mir ein billiges Modul mit lichtempfindlichem Widerstand und potentialfreiem Relais verbaut. Daran hängt ein free@home Binärschalter. Am Modul ist ein Poti, mit dem sich die Empfindlichkeit einstellen läßt. Das Ganze läuft hier seit über einem Jahr einwandfrei. Wenn Du nur 1oder 0 brauchst und den Schwellwert variabel einstellen kannst, dann wäre das vielleicht eine Lösung. Das Ding kostet auch nur ein paar €...man muss das Ganze dann nur in ein Gehäuse packen ( bei mir ist das im Schaltschrank ) Das Relais braucht zum Betrieb 12v. Zur Not kann man auch ein free&home Universalmelder dran hängen. Dann kann man das alles in ein schönes Objekt einsetzen und an die entsprechende Stelle am Fenster positionieren. Da geht ja nur ein dezentes Kabel an ein 12v Netzteil.

 
Veröffentlicht : 11/02/2022 1:26 pm

Teilen: