Hilfe: Stellantrieb...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Hilfe: Stellantrieb für FBH öffnet/schließt im Minutentakt. RTR defekt?

Dark_Templar
(@dark_templar)
Mitglied

Hallo zusammen,

ich bin den zweiten Winter im neuen EFH und mit F@H vollumfänglich zufrieden.

Ich habe jedoch mit zwei RTR bzw. Stellantrieben das Problem, dass diese im Minutentakt (Video) öffnen und schließen, bis es dann irgendwann mal entweder offen oder zu bleibt.

Bei anderen RTR bzw. Stellantrieben ist mir das so nicht aufgefallen.

In der App (Bild anbei) sieht man, dass Solltemperatur 22 ist und Ist-Temperatur auch 22 aber das Heizsymbol erscheint, also der Stellantrieb eigentlich öffnen sollte?!

Dieses Verhalten würde ich erwarten, wenn die Hysterese +/- 0,1K wäre, die ist aber doch +/- 0,5K?

Wenn ich die Soll-Temperatur auf 22,5°C erhöhe, bleibt der Stellantrieb geöffnet .. es hängt also irgendwie mit der Soll vs. IST Temperatur bzw. Hysterese zusammen, der Steuerbefehl kommt ja korrekt am Stellantrieb an, welcher korrekt öffnet.

Einer dieser RTR hat auch das Problem, dass die Temperatur um 0,5°C falsch gemessen wird, was ich in den Einstellungen korrigiert habe. Ist der RTR ggf defekt?

Woran kann das liegen? Habe ich irgendwelche Eingriffsmöglichkeiten?

Sysap 2 mit v. 2.5.1 installiert

RTR Firmware: 2.1139

Heizungsaktor Firmware: 1.4

 

Video zum Phänomen:

(Start: Ventile offen, 1 Ventile geschlossen, 2 Ventile offen, 3 Ventile geschlossen, 4 Ventile offen, 5 Ventile geschlossen)

VIDEO

App während des Phänomens:

 

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 05/12/2020 11:48 pm
Bobbes
(@bobbes)
Doppel-Ass

Wenn ich das richtig gesehen habe, sind das 5 Stellantriebe. Sind die alle an einen Kanal des Heizungsaktors angeschlossen? Was sind das für Stellantriebe und welche Anschlusswerte habe sie? Ich habe bei mir Möhlenhoff Alpha5-Antriebe verbaut ( das sind die original free@home Antriebe). Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, dann dürfen von diesen nur höchstens 4 an einen Kanal des Aktors angeschlossen werden.Die Dinger laufen mit 230V, 1 Watt, max. 550mA.

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 1 Jahr von Bobbes
AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/12/2020 12:20 am
Bobbes
(@bobbes)
Doppel-Ass

Gerade mal ins Datenblatt des Aktors geschaut...höchstens 750mA Einschaltstrom pro Kanal/Ausgang. Dann dürfte ja eigentlich nur 1Aktor pro Kanal angeschlossen sein ( bei den Möhlenhoffantrieben).

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/12/2020 12:37 am
Dark_Templar
(@dark_templar)
Mitglied

Danke für die nächtliche Antwort 🙂

Es sind sogar 6 Stellantriebe. Wie die genau verkabelt wurden, kann ich leider nicht sagen.

Stellantriebe sind: Evenes Thermaqua Basic

Technische Daten:
• Gewindeanschluss M 30 x 1,5 mm
• Stromlos geschlossen (NC)
• Betriebsspannung: 230 V / 50 Hz
• Einschaltstrom kurzzeitig: 195 mA
• Dauerstrom: 9 mA
• Leistungsaufnahme: 2 W
• Schließ- und Öffnungszeiten: ca. 3 min
• Hub: ca. 3,5 mm
• Federkraft: 90 N (± 10%)
• Schutzart: IP 40
• Anschlusskabel: 1 m / 2 x 0,75 mm²
• Maße (B xH): 39 x 63 mm

 

Ich denke daran kann es nicht liegen, den wenn , während das auf-zu-spiel läuft, den RTR um 0,5°C erhöhe, bleiben die Stellantriebe sofort geöffnet. Es muss daher schon mit dem RTR / Hysterese / ... zusammenhängen?!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 06/12/2020 8:33 am
Bobbes
(@bobbes)
Doppel-Ass

Wie ist das denn bei dir in den anderen Räumen? Sind da auch so viele Heizkreise verbaut? Reagieren da die RTRs deutlich anders? Mit welcher Vorlauftemperatur läuft die Heizung?

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 1 Jahr von Bobbes
AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/12/2020 10:06 am
Dark_Templar
(@dark_templar)
Mitglied

Sonst hängen 1-2 Stellantriebe an einem RTR, das Phänomen habe ich sich bei einem mit 2.

Bei den restlichen 10 RTRs habe ich das bisher nicht beobachtet.

Mit dem Vorlauf hat das nichts zu tun.

Wie reagieren die Stellantriebe bei dir?

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 06/12/2020 10:57 am




Bobbes
(@bobbes)
Doppel-Ass

Ich muss ehrlich sagen, das ich mir das gar nicht intensiv angeschaut habe, wie die Dinger reagieren. Die Bude wird geheizt wie gewünscht...die Temperatur steigt aber meist etwas über den am RTR eingestellten Wert. Aber ich denke, das liegt einfach am Haus! Ist ein Fertigbau indem wir im Februar 2 Jahre wohnen...also nach den entsprechenden Vorschriften (Dämmung) gebaut. Hier kann ich die Fußbodenheizung nur mit geringer Vorlauftemperatur fahren. Wenn der Estrich einmal warm ist, bleibt die Temperatur auch bei ausgeschalteter Heizung locker 8-10 Stunden auf dem gleichen Niveau bzw. steigt eher über 5-6 Stunden immer noch leicht an. Ich denke, das es für einen RTR sehr schwer ist, da zu versuchen die eingestellte Temperatur zu erreichen bzw. zu halten. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, "lernen" die RTRs wohl (Hysterese?) um so genau wie möglich die gewünschte Temperatur zu halten. Du hast ja auch einen Neubau? Der müsste dann ja auch sehr gut gedämmt sein. Wenn dann in dem Raum/Bereich 6 Heizkreise verbaut sind und die Vorlauftemperatur vielleicht hoch eingestellt ist, regelt der RTR dadurch vielleicht so sensibel. Aber bis vor kurzem war das Regelverhalten bei dem RTR nicht so? Vielleicht wurde bei einem Update in der letzten Zeit die Hysterese verändert? Kommt denn die Raumtemperatur gut auf den gewünschten/eingestellten Wert, oder ist es zu kalt/zu warm?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/12/2020 3:45 pm
Dark_Templar
(@dark_templar)
Mitglied

Ich nehme mal an das Problem hat sonst keiner?

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 09/12/2020 7:47 pm

Teilen: