Benachrichtigungen
Alles löschen

Velux Rollläden

10 Beiträge
7 Benutzer
0 Likes
5,942 Ansichten
(@chrysso)
Beiträge: 106
Estimable Member
Themenstarter
 

Hallo zusammen,

 

ich hab vor zwei Jahren gebaut und eine zentrale f@h Struktur im Haus installiert. U.a. werden alle Rollläden über zentrale Rollladenaktoren gesteuert. Ok, nicht alle - ich hatte damals leider keine Möglichkeit gefunden, die Rollläden der Velux-Fenster mit einzubinden. Daher habe ich aktuell die Funklösung von Velux für Einzelmotoren installiert. 

 

Hat hier schon jemand Erfahrung in Kombination mit f@h? Irgendwann möchte ich meine 6 Velux Rollläden mit in die Steuerung integrieren. 

 

LG Chrysso

 
Veröffentlicht : 14/10/2019 11:12 am
 JD
(@jd)
Beiträge: 500
Honorable Member
 

@chrysso

Bei uns ist eine Velux-(Flach)-Dachluke verbaut, diese wollte ich ursprünglich ebenfalls mit f@h ansteuern.
Beim Fenster war folgendes Control-Pad beigelegen:
https://www.amazon.de/Original-VELUX-INTEGRA%C2%AE-Control-Pad/dp/B00CYQX546

Mittels "Io-homecontrol"-Interface müsste theoretisch eine Anbindung an einen f@h-Jalousie-Aktor möglich sein.
Ich hatte mir dazu folgendes Bauteil bestellt:

Problem: Dieses benötigt für die Befehle "Auf / Ab" potentialfreie Kontakte.
D. h. man müsste ein bzw. mehrere Relais (230V Steuerspannung, Ausgang Potentialfrei) zwischen den f@h-Aktor und das Interface schalten; da der Aktor mit 230V Ausgangsspannung (also Potentialbehaftet) arbeitet.

IVm. der Bedenken meiner Elektriker, dass an den Aktor kein "Stop"-Befehl zurückgegeben werden könne, haben wir die Einbindung in f@h aus Kosten-/Nutzengründen vorerst "auf Eis gelegt".
Zudem das Fenster einen eingebauten Regensensor mitbringt, d. h. die größte Gefahr, falls man das Schließen vergessen würde, ist bereits intern "gebannt".

Wobei ich der Meinung wäre - ein großes Problem dürfte das mit der fehlenden "Stop"-Rückmeldung nicht sein.
Man kann im Aktor die Fahrzeiten manuell hinterlegen; d. h. nach der Zeit müsste der Aktor ohnehin abschalten?!

Für mehrere Velux-Geräte ist darüber hinaus wohl folgendes Interface gedacht:
https://technikblog.ch/2017/09/velux-klf200-smart-home-interface-fuer-velux-produkte/

Dieses benötigt wiederum potentialfreie Eingänge...

 
Veröffentlicht : 14/10/2019 12:50 pm
(@atros)
Beiträge: 34
Eminent Member
 

Hallo Chrysso,

wie Du schon weißt, beziehe ich mich auf die dezentrale Lösung, müsste aber auch auf zentrale Lösungen übertragbar sein 😉

Bei der Integration von Velux-Rollladensteuerungen hatte ich einen findigen Elektriker. Das Problem bei Velux sind ja die 24V-Motoren, die zunächst an 230V angeschlossen werden müssen. Dafür wirst Du vermutlich schon die Velux Integra Steuereinheit KUX 110 eingebaut haben, oder?

Um nun eine Sensor-/Jalousieaktor-Kombination verwenden zu können, hat der Elektriker zustätzlich das Velux Integra Schalterinterface KLF 050 eingebaut, und zwar in der tiefen UP-Dose direkt hinter der f@h-Sensor-/Jalousie-Kombi, und dieses KLF 050 mit der Steuereinheit KUX 110 verbunden.

Guck mal hier: https://www.velux.de/produkte/smart-home/velux-integra-elektrozubehoerprodukte

Velux macht hier also einen Reibach. Das ganze funktioniert übrigens nicht mit der f@h-Wireless-Sensor-/Jalousieaktor-Einheit, da dort ein anderes, für Velux KLF 050 "falsches" Relais verbaut ist...

Viele Grüße

Atros

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 3 Jahren von Atros
 
Veröffentlicht : 14/10/2019 12:51 pm
(@chrysso)
Beiträge: 106
Estimable Member
Themenstarter
 

Hallo ihr beiden!

 

Danke schon mal für Eure ausführlichen Hilfestellungen. Gerade das KLF 050 scheint interessant zu sein. Ich muss aber erst mal nachsehen, welche Funksteuerung bei mir wirklich verbaut worden ist. Bei einem kompletten Hausbau gehen manche Details einfach an einem vorbei ... aber ich vermute mal es ist die KUX 110. Die KLF 200 gab es vor zwei Jahren noch nicht und das würde ich wissen, wenn die verbaut wäre.  

Ich hoffe ich kann hier zu einem anderen Forum verlinken; die Schaltung ist hier recht gut erklärt und scheint wohl der von Dir @JD nahe zu kommen. 

https://www.innogy-smarthome-forum.com/thread-offen-rwe-und-velux

Wenn das Verlinken nicht erlaubt ist, bitte den Link wieder entfernen. 

Wenn ich mal Zeit habe, versuche ich das mal!

Danke an Euch für die Denkanstöße!

VG

Chrysso

 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 3 Jahren von Chrysso
 
Veröffentlicht : 15/10/2019 5:04 pm
 MZ83
(@mz83)
Beiträge: 305
Reputable Member
 

Nabend zusammen,

Ich beschäftige mich auch gerade mit dem Thema, da ich in meinem Neubau Dachflächenfenster eingesetzt habe und ggf. elektrische Rollos nachrüsten möchte. Daher überlege ich, wie und was man am besten für Kabel zeihen muss, um die Rolos später ins F@H System einzubinden. Wenn man sich beide Anschlussbilder des F@H Jalousieaktors und des Velux KLF-050 ansieht, müsste es doch gehen, den KLF-050 direkt an den Jalousieaktor anzuschließen, um damit das Rollo zu steuern oder habe ich da ein Denkfehler? Ich habe mir das mal aufgemalt. 

Ich würde mich freuen, wenn Ihr meine Denkweise bestätigen oder wiederlegen könnt. Danke

 

 
Veröffentlicht : 02/01/2020 10:54 pm
 JD
(@jd)
Beiträge: 500
Honorable Member
 

@mz83

Hatten meine Elektriker genau so ausprobiert, klappt nicht. 

Da an den Ausgängen hoch (A) / runter (B) am Aktor und dem 'Nullleiter' (C) jeweils 230V anliegen.

Das KLF 050 benötigt dagegen zw. A und C bzw. B und C einen potentialfreien Kontakt, d. H. spannungsfrei.

Es funktioniert z. B. einfach A und C bzw. B und C zusammen zu halten...

Zwischen f@h Aktor und den KLF 050 Eingängen braucht man entsprechende Relais, die aus 230V Steuerspannung einen potentialfreien Kontakt erzeugen. 

Im Beitrag von @chrysso ist ein passender Schaltplan verlinkt. 

 
Veröffentlicht : 02/01/2020 11:08 pm




 MZ83
(@mz83)
Beiträge: 305
Reputable Member
 

@jd

mh... das ist ja doof.

Was passiert denn, wenn man das nicht mit einem Jalousieaktor zentral in der Verteilung macht, sondern mit dem 6213/2.1 direkt am Schalter? Der müsste doch dann auch Potenzialfrei sein?!

Also den KLF-050 an den 6213/2.1.

 
Veröffentlicht : 04/01/2020 6:12 pm
Dennis
(@dennis)
Beiträge: 503
Honorable Member
 

@mz83

Hallo laut technischen Daten von Busch und Jäger sind die zwei Schließerkontakte vom 6213/2.1 (Sensor/Jalousieaktor 2/1-fach) potenzialgebunden.

siehe hier

Never touch a running System.
Arbeiten am 230 V-Netz nur von Fachpersonal ausführen lassen.

 
Veröffentlicht : 04/01/2020 10:39 pm
 StAp
(@stap)
Beiträge: 75
Estimable Member
 

Hey!

Hat das Thema jemand von Euch erfolgreich umsetzen können?

Grüße

 
Veröffentlicht : 28/05/2020 11:33 pm
(@sheldon)
Beiträge: 152
Estimable Member
 

Also, ich habe bei mir alles aufgemacht und überall sind KLF050 direkt an den Sensor/Aktoren angeschlossen. Ich mein, ist doch eigentlich klar, oder? Die Betriebsspannung sind 24V und das an L angeschlossene Potential wird durchgeleitet.

Somit sollte das auch mit dem KLF200 funktionieren. Richtig?

 
Veröffentlicht : 08/03/2022 9:38 am

Teilen: