Benachrichtigungen
Alles löschen

indirekte Beleuchtung mit HUE Strip - smarter Schalter?  

Jan Wiesbaden
(@jan-wiesbaden)
Mitglied

Hallo zusammen,

mein set up: Dezentrale Installation free@home

Ziel: Im Kinderzimmer im Trockenbau haben wir in der Decke eine indirekte Beleuchtung mittels LED Stripe vorgesehen. Ich möchte das einfach an und ausschalten können, aber auch evtl. ein paar Szenen programmieren. Z.b. morgens gekoppelt mit Musik langsam das Licht heller stellen gekoppelt an gewisse Weckzeiten, etc.

Plan: Stripe von HUE an die Decke und ein smarter Lichtschalter.

Fragen:

Einen Lichtschalter brauche ich ja eigentlich bei einer HUE nicht - könnte ja auch direkt an Dauerstrom anschließen und per App steuern. acht aber wenig Sinn denke ich, da man ja auch mal schnell das Licht an und aus machen möchte.

Brauche ich bei einem smarten Schalter eigentlich noch eine HUE? oder tut es auch jedes günstiges Modell? Die Szenen kann ich ja über den Schalter steuern, oder? Aber damit könnte ich nur z.b. Helligkeit in % verändern und keine Farben, oder?

Brauche ich eigentlich einen smarten Schalter? Vermutlich ja, da ja sonst bei Schalter aus die HUE gar nicht erreichbar wäre, oder?

Wie würde ich die Szene programmieren? Startpunkt die HUE oder der Schalter?

Stehe da gerade etwas auf dem Schlauch.

Danke für eine kurze Kommentierung von Euch Profis!!

 

Grüße

Jan

 

 

 

 

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 25/11/2020 9:30 pm
Dennis
(@dennis)
Doppel-Ass

Hallo

 

im Systemhandbuch ab Seite 94 steht was übers HUE beschrieben.

Die Die Hue Lampen sollten immer mit Strom versorgt werden. Die Lampe sollte nicht ausgeschaltet werden. Sonst eine Bedienung mit der App oder so nicht möglich. Timer usw. funktionieren dann auch nicht mehr. Die Beleuchtung wird über die App oder eine Hue Bedieung ausgeschaltet. Also nicht mehr mit dem Lichtschalter. Also ich würde diese dann auch direkt an Dauerphase anschließen.

Never touch a running System.
Arbeiten am 230 V-Netz nur von Fachpersonal ausführen lassen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/11/2020 10:32 pm
André K.
(@andremr)
Doppel-Ass
Veröffentlicht von: @jan-wiesbaden

Hallo zusammen,

mein set up: Dezentrale Installation free@home

Ziel: Im Kinderzimmer im Trockenbau haben wir in der Decke eine indirekte Beleuchtung mittels LED Stripe vorgesehen. Ich möchte das einfach an und ausschalten können, aber auch evtl. ein paar Szenen programmieren. Z.b. morgens gekoppelt mit Musik langsam das Licht heller stellen gekoppelt an gewisse Weckzeiten, etc.

Plan: Stripe von HUE an die Decke und ein smarter Lichtschalter.

Fragen:

Einen Lichtschalter brauche ich ja eigentlich bei einer HUE nicht - könnte ja auch direkt an Dauerstrom anschließen und per App steuern. acht aber wenig Sinn denke ich, da man ja auch mal schnell das Licht an und aus machen möchte.

Brauche ich bei einem smarten Schalter eigentlich noch eine HUE? oder tut es auch jedes günstiges Modell? Die Szenen kann ich ja über den Schalter steuern, oder? Aber damit könnte ich nur z.b. Helligkeit in % verändern und keine Farben, oder?

Brauche ich eigentlich einen smarten Schalter? Vermutlich ja, da ja sonst bei Schalter aus die HUE gar nicht erreichbar wäre, oder?

Wie würde ich die Szene programmieren? Startpunkt die HUE oder der Schalter?

Stehe da gerade etwas auf dem Schlauch.

Danke für eine kurze Kommentierung von Euch Profis!!

 

Grüße

Jan

 

 

 

 

Wenn Du free@home hast, kannst Du dann einfach einen free@home-Taster mit der HUE-Leuchte verknüpfen und darüber die HUE-Leuchte an-, ausschalten oder dimmen. Vorausgesetzt, Du hast auch eine HUE-Bridge.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/11/2020 11:36 pm
Jan Wiesbaden
(@jan-wiesbaden)
Mitglied

@andremr

 

du meinst: Busch-Jaeger 6221/2.0 Sensoreinheit 2-fach für Busch-free@home 2CKA006220A0003

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 26/11/2020 5:08 am
Jan Wiesbaden
(@jan-wiesbaden)
Mitglied

@dernadios

danke. 

bist du sicher, dass ich keine Szene programmieren kann, wenn ich einen usch-Jaeger 6221/2.0 Sensoreinheit 2-fach für Busch-free@home 2CKA006220A0003 dazwischen habe? 

nach dem Prinzip: wenn 17:00 Uhr und Strom aus, dann...

 

jan

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 26/11/2020 5:12 am
Balu0412
(@balu0412)
Foren Ass
Veröffentlicht von: @jan-wiesbaden

@dernadios

danke. 

bist du sicher, dass ich keine Szene programmieren kann, wenn ich einen usch-Jaeger 6221/2.0 Sensoreinheit 2-fach für Busch-free@home 2CKA006220A0003 dazwischen habe? 

 

nach dem Prinzip: wenn 17:00 Uhr und Strom aus, dann...

 

jan

Im Prinzip kannst Du viel programmieren. Habe in meinem Haus alles auf Hue eingestellt. Funktioniert prima. Für mich war und ist die Schaltbarkeit der wichtigste Punkt für den WAF.

Das Prinzip Hue basiert darauf, das die Lampen dauerhaft mit Strom versorgt werden. Schaltest Du also hart den Strom weg, funktioniert auch die Hue Leuchte nicht. Logisch. Du kannst aber über einen Sensor/Aktor den Strom anschalten und die Programmierung bleibt erhalten. Ergo ist so eine Szene (zb. Uhrzeitabhängiges schalten) natürlich möglich.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/11/2020 7:40 am




André K.
(@andremr)
Doppel-Ass
Veröffentlicht von: @jan-wiesbaden

@andremr

 

du meinst: Busch-Jaeger 6221/2.0 Sensoreinheit 2-fach für Busch-free@home 2CKA006220A0003

Ja, z.B., da gibt es viele Möglichkeiten.

Was für Schalter oder Sensoren sind denn in diesem Raum vorhanden? Ist free@home bereits vorhanden bei Dir?

 

Solltest halt wirklich dafür sorgen, dass die HUE-Leuchte dauerhaft bestromt wird.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/11/2020 7:50 am
Bobbes
(@bobbes)
Foren Ass

Eigentlich kann man doch alles machen. Die hues können mit dem 2fach free@home Sensor geschaltet und gedimmt werden. Auch ein Einbinden in Aktionen mit Wahl der Farbe und Helligkeit geht mit free@home home. Die Sachen, die nicht mit free@home funktionieren macht man dann mit der hue-App. Die hues müssen dafür, wie hier schon mehrfach erwähnt, mit Dauerstrom versorgt werden!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/11/2020 8:02 am
Balu0412 gefällt das
Jan Wiesbaden
(@jan-wiesbaden)
Mitglied

 

@balu0412

Zitat: Das Prinzip Hue basiert darauf, das die Lampen dauerhaft mit Strom versorgt werden. Schaltest Du also hart den Strom weg, funktioniert auch die Hue Leuchte nicht. Logisch.

Richtig. Macht Sinn. Aber wenn ich per Aktor den Strom ein und ausschalte, bleibt doch grundsätzlich die Verbindung zur Phase bestehen, oder? Also nicht "hart" abgeschaltet.

D.h. ich kann manuell per Aktor die Lampe bei Bedarf an und ausschalten und die Programmierung, z.b. MorgenRoutine springt trotzdem an - auch wenn die Lampe "aus" ist.  

 

Tut mir leid, wenn ich noch mal so doof nachfrage.

Jan

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 26/11/2020 10:53 am
Balu0412
(@balu0412)
Foren Ass
Veröffentlicht von: @jan-wiesbaden

 

@balu0412

Zitat: Das Prinzip Hue basiert darauf, das die Lampen dauerhaft mit Strom versorgt werden. Schaltest Du also hart den Strom weg, funktioniert auch die Hue Leuchte nicht. Logisch.

Richtig. Macht Sinn. Aber wenn ich per Aktor den Strom ein und ausschalte, bleibt doch grundsätzlich die Verbindung zur Phase bestehen, oder? Also nicht "hart" abgeschaltet.

D.h. ich kann manuell per Aktor die Lampe bei Bedarf an und ausschalten und die Programmierung, z.b. MorgenRoutine springt trotzdem an - auch wenn die Lampe "aus" ist.  

 

Tut mir leid, wenn ich noch mal so doof nachfrage.

Jan

Ja, genau so funktioniert das. Wie eine ganz konventionelle Lampe. Die Programmierung des Hue Leuchtmittels (z.B. letzter Zustand) bleibt erhalten. Mit der Aktion schaltest Du ja quasi den Lichtschalter 😉

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/11/2020 11:22 am
Bobbes
(@bobbes)
Foren Ass

Ja, aber wenn der Aktor geschaltet wird, hat nach dem Ausschalten die hue auch keinen Strom. Es sollte bei den hues nie ein Aktor davor hängen, sondern alle sollten permanent am Stromnetz hängen und dann nur von den Sensoren geschaltet werden. Ansonsten wird es immer wieder mal Empfangsprobleme geben, da eine hue vielleicht zu weit von der Bridge entfernt ist und eine,oder mehrere hues, die im eingeschalteten Zustand als Repeater dienen das ohne Strom natürlich nicht können. 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/11/2020 1:33 pm
Jan Wiesbaden
(@jan-wiesbaden)
Mitglied

@alle

 

Super. Habe ich verstanden! Vielen Dank an Euch!!

Dann mache ich das mal ohne Schalter 😉

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 26/11/2020 1:43 pm




André K.
(@andremr)
Doppel-Ass

@jan-wiesbaden

Solltest Du einen vorhandenen Schalt- oder Dimmaktor dafür nutzen wollen, so kann man ja auch einfach die eingehende Phase am Aktor und die geschaltene Phase am Aktor abklemmen und z.B. mit einer geeigneten Wago-Klemme brücken. So bekommt die HUE-Leuchte Dauerstrom und die Funktionen der Sensoren kann man beliebig mit der HUE-Leuchte direkt und/oder per Szene/Aktion entsprechend verknüpfen.

Ist bei mir teils auch so gelöst und funktioniert prima.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/11/2020 1:22 am
Jan Wiesbaden
(@jan-wiesbaden)
Mitglied

@andremr

da steige ich jetzt aus.... Ich kann ja nur BWL 😀

Aber ich werde es an den Elektriker weiter geben. Der wird das wohl verstehen.

Hört sich so an, als wäre das meine Lösung.

Danke Dir !

Jan

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 27/11/2020 9:16 am
Bobbes
(@bobbes)
Foren Ass

Wenn der Elektriker die Kabel noch legen muss, dann würde ich dir empfehlen, von der Schalterdose bis zur Lampe überall 5adrige Kabel verlegen zu lassen! Ich habe das bei mir überall machen lassen. So habe ich an einigen Stellen größere, etwas abgehangene Lampenabdeckungen gebaut. Darunter sind Leuchtmittel direkt mit einem Dimmaktor (Dezentral) schaltbar. Zusätzlich hatte ich so die Möglichkeit überall eine Ader permanent mit Strom zu versorgen. An die die habe ich dann stellenweise Teile, wie z.B. Philips hue, einen WLan-Repeater, einen EnOcean-Repeater und sogar ganz Zentral im Haus die free@home Zentrale hängen. Dadurch habe im ganzen Haus auch keine Verbindungsprobleme mit Wireless Aktoren, die nachträglich dazu gekommen sind. Im Flur habe ich auf ganzer Länge (ca.12m im rechten Winkel) eine dreifach Stromschiene. Da habe ich zwei Leitungen jeweils mit einem separaten Dimmaktor verbunden, sodas an beliebiger Stelle eingesetzte Leuchtmittel dann wahlweise von dem Einen oder dem anderen Dimmer geschaltet werden. Außerdem ist die dritte Leitung mit permanentem Strom belegt. Da habe ich dann nach Bedarf noch Philips hue-Leuchtmittel eingesetzt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/11/2020 9:55 am

Teilen: