Benachrichtigungen
Alles löschen

Ansteuerung LED Streifen

Seite 1 / 2
falkenhagen
(@falkenhagen)
Jungspund

Hallo,

Beim Umbau meines Hauses ( zum Einsatz kommt Haussteuerung Busch-free@home )

möchte ich in der Küche eine indirekte LED-Deckenkranzbeleuchtung installieren ca. 30m lang.

Der LED-Streifen soll, muß aber nicht, einfarbig sein, soll vom Sensor oder dem in der Küche installierten Panel geschaltet und gedimmt werden. Kann ich das von Philips Hue angebotene LightStrip Systhem anwenden ( ohne Smartphon, Tablet oder Alexa )?

Für andere Lösungsvorschläge binn ich offen.

Danke im Voraus

falkenhagen

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 24/09/2019 2:16 pm
MZ83
 MZ83
(@mz83)
Foren Ass

Soweit ich weiß, kann ein LED Stripe von Philips direkt angesteuert werden. Allerdings muss eine HUE Bridge von Philips vorhanden sein. Diese bridge kann dann in das free@home Universum eingebunden werden und somit können dann auch alle Philips Hue Leuchten angesteuert werden.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/09/2019 2:35 pm
Balu0412
(@balu0412)
Foren Ass

Möchtest Du das "Stand-alone" oder über die Hue Bridge einbinden?

Gruß

Balu

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/09/2019 3:19 pm
Chrysso
(@chrysso)
Foren Ass

Hallo Falkenhagen,

 

ja das geht! Du benötigst auf jeden Fall noch die Hue Bridge, aber das weißt Du denke ich. 

Ich selbst habe in meinem Garten einiges aus der neuen Garten-Kollektion von Hue, unter anderem auch den:

https://www2.meethue.com/de-de/p/hue-white-and-color-ambiance-outdoor-lightstrip-5-meter/8718696804650

 

Der funktioniert ohne Probleme! Bei den anderen LED-Strips sollte das gleich sein. 

30m lang ist allerdings ne Ansage, stimmt das so? Was ist das für ne Küche :-).

Wenn dem so ist, wird das sicherlich die größte Herausforderung ... 

VG

Chrysso

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/09/2019 3:23 pm
Chrysso
(@chrysso)
Foren Ass

Standalone wird sicherlich nur An und Aus über nen f@h Aktor gehen. LED Leisten wird man vermutlich mit einem f@h Dimmer nicht dimmen können, oder?

Aber wenn Dimmen, Farbe etc. ein Thema ist, ist Hue sicherlich das Unkomplizierteste.  

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/09/2019 3:28 pm
HappyFeet
(@happyfeet)
Eroberer

Ich würde empfehlen hier auf Philips Hue zurückzugreifen. Allerdings wird das bei einer geschätzten Länge von 30 Metern weder einfach noch günstig. Zumindest dann, wenn der Strip auch noch RGB darstellen soll bzw. kann.

In meinem Wohnzimmer habe ich eine Lichtvoute montieren lassen. In dem "Kranz" aus Rigips habe ich einen 12 Volt RGB Stripe bzw. konkret 3 Stripes á 5 Meter und 1 Stripe á  7 Meter (hier habe ich getrickst) mit einer Gesamtlänge von knapp 23 Metern installiert. Natürlich ist mit einem 12 Volt-System diese Länge nur mit diversen RGB-Signalverstärkern (1 Controller und 3 RGB-Verstärker) und einer aufwändigen Verkabelung zu erreichen (Stichwort: Spannungsabfall im Kabel). Es soll ja schließlich auch gut aussehen.

Angesteuert wird die Lichtvoute bzw. die Stripes mit einem FLS-PP (ZigBee) von Dresden Elektronik. Dieser Controller lässt sich in die Hue-Bridge einbinden und problemlos mit free@home steuern. Der Controller, die Verstärker und die LED-Stripes werden bei mir von gesamt drei 185 Watt Meanwell Trafos gespeist. Alles nicht günstig, aber schön und hoffentlich sicher.

Fazit aus meinem Projekt ist, nie wieder 12 Volt. Mit 24 Volt LED-Stripes lässt sich so ein Projekt wesentlich einfacher und auch optisch noch schöner realisieren. Seinerzeit musste ich auf 12 Volt zurückgreifen, da ich im Internet keine kompakten 24 Volt RGB-Verstärker gefunden hatte. Schließlich mussten die Signalverstärker mit den Stripes in die Lichtvoute gelegt werden. Noch besser wäre natürlich statt 24 Volt RGB direkt 24 Volt RGBW Stripes zu verwenden. Die Farbdarstellung gerade auch von "weiß" wäre um ein vielfaches besser.

HappyF

 

 

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/09/2019 5:15 pm




falkenhagen
(@falkenhagen)
Jungspund

@balu0412

Hallo,

eine Hue Bridge kommt zum Einsatz, im Wohnzimmer wird ebenfalls eine Lichtvoute 25m installiert. Das Lichtband ( 3x LightStrip-Systhem mit Verlängerung) wird mit ein Tablet b.z.w. Smartphon bedient. In der Küche möchte ich natürlich kein 2. Tablet haben, also das Lichtband übern Sensor b.z.w. Panel ansteuern.

An und Aus wird wohl funktionieren, beim Dimmen oder Farbwechsel ( wen ein Philips Hue LightStrip zu Einsatz kommt ) bich mir da nicht so sicher.

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 24/09/2019 6:44 pm
falkenhagen
(@falkenhagen)
Jungspund

@mz83

Hallo,

soweit sogut, im Wohnzimmer installiere ich auch ein Lichtkranz za. 25m mit 3x LightStrip-Basis und Verlängerung und der Hue Bridge. Die Bedienung mit Tablet oder Smartphon. In der Küche möchte ich die LED-Kranzbeleuchtung direkt übern Sensor oder Panel schalten. An/Aus wird wohl funktionieren beim dimmen binn ich mir da nicht so sicher.

Gruß: falkenhagen

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 24/09/2019 6:55 pm
Chrysso
(@chrysso)
Foren Ass

Dimmen und Farbwechsel funktioniert bei Hue Lampen/Strip auch über f@h

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/09/2019 7:46 pm
MZ83 gefällt das
Balu0412
(@balu0412)
Foren Ass

Das funktioniert alles einwandfrei. Musst deinen Sensor nur entsprechend programmieren. Habe derzeit 3 Bridges mit 75 diversen Leuchtmitteln (inkl. Stripes) über f@h gekoppelt.

Gruß

Balu

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/09/2019 7:43 am
HappyFeet
(@happyfeet)
Eroberer

Guten Morgen,

okay ich verstehe, Du möchtest das mit den Original Hue Lightstrips Plus o.ä. lösen. Das ist sicherlich gut möglich. Gute Qualität aber leider nicht günstig. Die Integration in free@home klappt jedenfalls - wie die Vorredner ebenfalls bestätigten - nahezu perfekt. Sowohl die Helligkeit als auch die Farbwahl kann über free@home ausgewählt werden. Das geht mit der Free@home App für Android oder iOS oder auch über den Browser.

Allerdings hast Du dann in jeder Deiner Lichtvouten (Küche und Wohnzimmer) mehrere Controller. Ich habe das über einen Controller je Lichtvoute gelöst, da ich die Vermutung hatte, dass es schwierig sein könnte, wenn mehrere Controller installiert sind, jeweils die gleiche Farbe einzustellen. M.E. könnte es gut sein, dass es so bei einer großen Lichtvoute mit 25-30 Metern und mehreren Controllern zu Farbabweichungen kommt. Das wäre nicht ganz so schön.  Gerade in einer Lichtvoute fallen Farbabweichungen wie auch Helligkeitsunterschiede direkt auf. So meine Erfahrung...

 

Viele Grüße

HappyF

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/09/2019 10:39 am
falkenhagen
(@falkenhagen)
Jungspund

@happyfeet

Hallo,

drei verschiedene Anbiter von Philips Hue haben mir zugesichert bei der Verwendung von mehreren Light Strips eine gleichmäßige Ausleuchtung zu erziehlen, wenn ich Diese zu einer Gruppe zusammenlege.

Deine Variante ist auch Interessant, da es für mich Neuland ist, werde ich auf Phillips Hue zurückgreifen.

 

Gruß   falkenhagen

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 25/09/2019 6:13 pm




falkenhagen
(@falkenhagen)
Jungspund

@balu0412

OK danke

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 25/09/2019 6:15 pm
HappyFeet
(@happyfeet)
Eroberer

@falkenhagen

Ich drücke Dir für Dein Projekt die Daumen und hoffe, dass die Fachleute recht behalten. Bei Fragen oder Schwierigkeiten einfach melden. Vielleicht können wir Dir hier behilflich sein.

Noch ein paar Tipps vom Bastler: Überlege Dir im Vorfeld wie Du das mit der Stromversorgung für die diversen Controller und Stripes in der Lichtvoute bzw. im Lichtkranz realisieren möchtest. Auch die Verlegung der Stripes bezüglich der Ecken bzw. bis in die Ecken - sofern Du keine organische Lichtvoute (rund, oval) bauen solltest - ist kniffelig. Auch diesbezüglich solltest Du im Vorfeld genau planen. Zumal man die Hue-Stripes - wie auch andere Stripes - nicht beliebig kürzen kann. Hier gibt es aber große Unterschiede (12 V, 24 Volt, RGB, RGBW etc.). Auch der Übergang von einem auf den anderen Stripe sollte geplant werden. Ein Stripe mit Verlängerung (gehen wir mal von gesamt 4 Metern aus) ist am Anfang heller als am Ende. Zumindest dann, wenn man den Stripe nur von einer Seite "einspeist". Stichwort: Spannungsabfall etc. Das fällt nicht auf, wenn man direkt in den Stripe guckt. Das fällt in der Lichtvoute bei einer indirekten Beleuchtung aber stark auf. Erst recht dann, wenn nach den 4 Metern ein weiterer Controller mit einem weiteren 4 Meter Stripe folgt. Die Übergänge sind eine Herausforderung. Ich habe seitdem einen grauen Bart. 🙂 

 

Gruß HappyF

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/09/2019 11:06 am
falkenhagen
(@falkenhagen)
Jungspund

Hallo alle zusammen,

der Stand der Dinge ist wie folgt: Ich habe von Philips Hue die Komponenten für mein Bauvorhaben gekauf. Habe 2 x 8 m probehalber angeschlossen ( Trockenlauf ) und keine Abweichungen beim Farwechsel oder beim dimmen festgestellt. Wie es nachher mit der Anbindung an f@h klappt oder auch nicht klappt werde ich Euch berichten, wird aber noch etwas dauern.

Die teile für Philips Huhe habe ich bei Obi gekauft ( waren dort am günstigsten + 10% Rabatt auf ein Sonntagsverkauf) Im ganzen, so denke ich ist die Sache auch nicht teurer, hätte ich mich für eine andere Variante entschieden auch mal abgesehen vom Zeitaufwand.

Die Rechnung geht natürlich nur auf, wenn die Sache im Nachhinein gut fuktioniert und hält.

 

Grüß:  falkenhagen

 

 

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 06/11/2019 2:06 pm
Seite 1 / 2

Teilen: