RTR für Fußbodenhei...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

RTR für Fußbodenheizungen

Seite 1 / 3
Abraxa
(@abraxa)
Eroberer

Hallo zusammen,

Fußbodenheizungen haben ja eine sehr große Trägheit, was bei einem rein temperaturgeführten Regler zu einer recht hohen Totzeit und somit Ungenauigkeit führt. Wie ist das bei den free@home-Raumtemperaturreglern? Kann man die in irgendeiner Form parametrieren oder sind das auch nur einfache Hystereseschalter wie die klassischen Bimetallschalter?

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 13/12/2019 5:01 pm
Schneemann85 gefällt das
Silentos
(@silentos)
Mitglied

Hallo Abraxa,

die Raumthermostate funktionieren wie herkömmliche Hystereseschalter, die Hysterese liegt hier bei +|- 0,5K. 
Vereinfacht: eingestellte Raumtemperatur 22,0C, bei 21,5C wird zugeschaltet bei 22,5C abgeschaltet. Die Hysterese ist bis dato nicht veränderbar. Lediglich ein Fühlerabgleich, Nachlaufzeit bei Abwesenheit und Verhalten bei Störungen ist einstellbar. 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11/02/2020 3:53 pm
Abraxa
(@abraxa)
Eroberer

Danke für deine Antwort 🙂

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 11/02/2020 4:13 pm
binghamfluid
(@binghamfluid)
Mitglied

Die einzige sinnvolle FBH-Regelung außerhalb der Regelung innerhalb der Heizungsanlagen ist diese hier:

https://www.controme.com

 

Lass dir mal von deinem Wartungstechniker deine Erklären wie deine Heizung aktuell regelt. Meine von Stiebeltron zum Beispiel hat eine eingebaute Rücklauftemperaturregelung für die FBH und noch ein paar weitere FBH-relevante Regelungsparameter (Pumpenzyklen, etc.)

 

Schöne Grüße

Binghamfluid

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/02/2020 10:17 am
Silentos
(@silentos)
Mitglied

@binghamfluid

 

macht keinen Sinn diese Regelung

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/02/2020 9:36 pm
Wachs
(@wachs)
Mitglied

Das eine ist die Steuerung der Heizungsanlage. Das ist wohl das wichtigste (der Motor). Die Raumthermostate sind dann quasi die Bremse. 

Man kann jetzt Vollgas geben und die Bremse anziehen bis man seine Wohlfühltemperatur erreicht hat. Dies wäre evtl. aber nicht der effektivste Ansatz.

 

ich habe ein Referenzraum (das Bad) der wärmste Raum im Haus in dem das Heizungsventil immer auf ist. Wenn der Raum viel zu Heiss ist oder die Temperatur nicht erreicht Fummel ich an der Heizungsanlage rum.

In anderen Räumen (ich habe eine Fußbodenheizung in eine kfw 55 Haus) mache ich mit B&J Raumthermostaten eine Nachtabsenkung damit die Heizung morgens warmen Wasser in Fußboden leitet und ich schöne warme Füße habe. Ansonsten wird den Boden so selten geheimst das zwar die Raumtemperatur stimmt ich aber kalte Füße habe. Also ein Komfort Gewinn. Wird wahrscheinlich mehr Energie verbrauchen...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14/04/2020 4:27 pm




andreb
(@andreb)
Jungspund

@binghamfluid

 

Auch wenn es schon etwas spät ist hier zu antworten:

Der RTR "erkennt" bzw "lernt" wie lange es dauert einen Raum bis auf die gewünschte Temperatur aufzuheizen.

Das ganze funktioniert aber mehr schlecht als gut, da der Thermo keine Ahnung von der Heizung hat, von den Außentemperaturen oder davon, ob die Sonne scheint oder nicht.

Ansonsten funktioniert er wie oben beschrieben.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17/06/2020 10:04 am
Frazer143
(@frazer143)
Grünschnabel

Hallo, ist es tatsächlich so, dass die RTRs lernen und sich merken wie lange es dauert den Raum zu heizen? Meine RTRs bleiben nämlich ständig zu lange auf heizen. Konkretes Beispiel im Wohnzimmer: Solltemperatur ist 21,5. Isttemperatur laut App ist 22,0. Der RTR steht auf "Heizen". Selbst wenn ich jetzt bis 20,5 Solltemperatur herunter regel, bleibt der RTR auf "Heizen".

Desweiteren habe ich festgestellt, dass die RTRs immer bereits bei 0,5 Grad Abweichung von der Solltemperatur "Heizen" anzeigen, die Stellköpfe im Fbh-Heizkreisverteiler aber immer erst bei 1,0 Grad Abweichung angesteuert werden.

Abweichung von Soll- zu Isttemperatur habe ich hier durch hoch bzw. herunter stellen des RTRs festgestellt. Als Beispiel: Soll eingestellt ist 21,5, "Heizen" wird angezeigt, Stellkopf also Heizkreis ist geschlossen. Wenn ich nun am RTR auf 21,0 stelle erlischt das "Heizen" Symbol im RTR. Erst wenn ich auf 22,0 stelle, die Abweichung zur offensichtlich vom RTR gemessenen Raumteperatur also 1,0 Grad beträgt, schaltet der Stellkopf den Heizkreis ein.

Kann mir hier jemand was zu sagen? Bin da schon lange dran und kann keine Info dazu finden.

 

LG

 

Der Neue 😛 (Nils)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11/10/2020 11:38 am
Dark_Templar gefällt das
guckykv
(@guckykv)
Mitglied

@frazer143 Ich habe mir eine kleine Script geschrieben die den aktuellen Zustand der RTR aus der free@home-API ausliest und in eine influxDB/grafana schreibt. Da kann man schön den Öffnungsgrad der einzelnen Heiz-Stränge verfolgen. Auch wenn er "Heizen" anzeigt, hat er ja noch einen Spielraum von 1-100 wie stark er den Stellkopf regelt.

Dahinter liegt dann ein Regelkreis, der je nach Abweichung von der Ziel Temperatur und der Zeit, wie lange die Abweichung schon besteht, den Stellmotor ansteuert. Dabei wird auch nach Erreichen der Zieltemperatur nicht sofort auf 0 geregelt sondern es läuft noch langsam aus.

 

Aber ein echtes "lernen" ist das nicht. Als das System merkt sich nicht "gestern hab ich so lange gebraucht, mach ich heute etwas mehr", sondern das ist ein einfacher Regelkreis mit den Parametern Zeit und Abweichung.

 

Beispiel einer Kurve von heute: Oben der Öffnungsgrad des Heizkreises. Unten die Differenz Soll-Ist Temperatur.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/10/2020 5:51 pm
Dark_Templar gefällt das
Bobbes
(@bobbes)
Doppel-Ass

Also bei mir steuern die RTRs die Heizungsaktoren in den Heizkreisverteilern an. Und die schalten ja nur Strom an oder aus... da wird kein Stellgrad angefahren. Die Thermoelektrischen Ventile können das ja auch nicht, oder?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/10/2020 6:34 pm
guckykv
(@guckykv)
Mitglied

@bobbes Huh, ich bin da absolut kein Experte. Ich habe darauf nur geschlossen, da der "Kopf" des Stellmotors unterschiedliche Stellungen einnimmt (mal mehr mal weniger ausgefahren) die eigentlich gut mit dem korrespondieren, was ich über die API von free@home auslesen kann.

Aber wie gesagt, nur meine Vermutung.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/10/2020 8:57 pm
Dennis
(@dennis)
Doppel-Ass

@bobbes

Meine Thermoeletrischen Stellantriebe werden von einen Heizungsaktor gesteuert und können verschiedene Stellungen haben. Die Ansteuerung kommt ja vom Heizungsaktor welcher vom RTR gesteuert wird. Der Aktor hat ja halbleiter Ausgänge.

Kommt wohl drauf an wie man die Stellantriebe ansteurt. Wenn man diese über einen "normalen" Raumtemperaturregler ansteuert dann geht wohl nur auf oder zu. Kontakt geschlossen oder geöffnet.

Never touch a running System.
Arbeiten am 230 V-Netz nur von Fachpersonal ausführen lassen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/10/2020 9:50 pm
Bobbes gefällt das




Bobbes
(@bobbes)
Doppel-Ass

@Dennis  Ah...ok! Habe denau auch diesen Aktor und die RTRs. Habe aber nie gesehen, das die Stellantriebe verschieden stark ausfahren! Die dehnen sich ja bei Stromzufuhr aus...vielleicht wird da durch pwm die Hitze/Ausdehnung vom RTR aus gesteuert? Habe bei mir gar nicht überall die Stellmotoren montiert, da es bei den ständig bewohnten Räumen gar keinen Sinn macht,  die Temperatur runter zu fahren. Selbst wenn ich die Heizung komplett aus mache, dauert es mehr als 12Std bis die Raumtemperatur mal 0,1/0,2 Grad absinkt. Selbst wenn mal die Schiebetür für eine Stunde ein stück geöffnet ist, weil die Katze mal unterwegs ist, steigt die Raumtemperatur danach wieder fast auf den alten Wert. Wenn der Estrich hier mal warm ist, dann wärmt der ewig (obwohl die Vorlauftemperatur auch jetzt momentan nur ca.25 beträgt) Habe die Räume, die permanent geheizt werden nur über den hydraulischen Abgleich geregelt und nur die Nebenräume mit Stellantrieben ausgestattet. Werde mir aber mal anschauen, ob die Stellantriebe hier auch verschiedene Stellungen haben... Aber danke für die Info!

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 11 Monaten von Bobbes
AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/10/2020 10:22 pm
HappyFeet
(@happyfeet)
Eroberer

@bobbes

@Dennis

 

Äh...ich meine es geht nur auf oder zu und zwar egal, womit man den Stellmotor ansteuert.

Es gibt m.W. zwei Arten von Stellmotoren -) stromlos geöffnet und stromlos geschlossen. Natürlich dauert es einige Zeit bis der Zustand (auf/zu) erreicht ist. Allerdings kann man dem Stellmotor nicht "befehlen", das Ventil konkret 50 % zu öffnen bzw. 50 % zu schließen.

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/10/2020 8:07 pm
Bobbes
(@bobbes)
Doppel-Ass

@happyfeet Ja, das denke/dachte ich auch... Will aber trotzdem mal nachschauen, ob sich die Dinger auch in Zwischenstellungen stellen...wobei ich meine, das es bei Fußbodenheizung auch har keinen Sinn macht, da die viel zu träge arbeitet! 

Diese r Beitrag wurde geändert Vor 11 Monaten von Bobbes
AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/10/2020 3:51 am
Seite 1 / 3

Teilen: