Schaltaktor durch D...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Schaltaktor durch Dimmaktor ersetzen

Sezgo
(@sezgo)
Grünschnabel

Hallo zusammen und frohes neues!

Ich würde gerne jetzt im Nachgang unsere Esstischleuchte ebenfalls dimmbar machen.
Die Leuchte ist dimmbar (fest verbaute LED‘s), d.h. ich müsste den free@home Schaltaktor gegen ein Dimmaktor tauschen.

Mit welchem Aufwand ist dies verbunden? Muss der Elektriker hier nochmals tätig werden im free@home Installationsinterface? Oder ist es eher eine Plug & Play Sache (Elektriker fürs anschließen vorausgesetzt)?

Danke im voraus für eure Erfahrungswerte.

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 03/01/2021 9:39 am
Schlagwörter für Thema
Alex
 Alex
(@alex)
Mitglied Admin

Hallo @Sezgo,

im Web-Interface muss auf jeden Fall die Zuordnung der jeweiligen Sensoren (Schalter) zum Aktor-Kanal angepasst werden. Dürfte innerhalb von 5 Minuten vergessen sein. Plug & Play wird hier nicht funktionieren.

Alternativ bleibt der Tausch der Lampe gegen eine Philips Hue Leuchte bzw. Lampe mit entsprechendem Leuchtmittel (vorausgesetzt eine Hue-Bridge ist vorhanden). Aber auch dann ist die Konfiguration im Web-Interface erforderlich.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/01/2021 10:03 am
Sezgo
(@sezgo)
Grünschnabel

Wird der Dimmaktor nach dem Tausch im Webinterface denn automatisch angezeigt und nutzbar sein? Auch für meine Bedienoberfläche als Endnutzer?
Oder muss hier der Elektriker mit seiner konfigurationsberechtigung ran?

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 03/01/2021 10:08 am
Alex
 Alex
(@alex)
Mitglied Admin

Die neuen Kanälen werden angezeigt, müssen jedoch noch im Grundriss platziert und mit den Sensoren verknüpft werden. Hierzu ist ein Benutzer mit Konfigurations-Rechten erforderlich.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/01/2021 10:43 am
Dennis
(@dennis)
Doppel-Ass
Veröffentlicht von: @alex

Die neuen Kanälen werden angezeigt, müssen jedoch noch im Grundriss platziert und mit den Sensoren verknüpft werden. Hierzu ist ein Benutzer mit Konfigurations-Rechten erforderlich.

und bei Arbeiten am 230 VAC Netz sollte immer der Elektriker die Arbeiten machen.

Lass die dann aber wenigstens einen Konfigurationszugang geben. Einstellungen kann man ja selber vornehmen.

 

Never touch a running System.
Arbeiten am 230 V-Netz nur von Fachpersonal ausführen lassen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/01/2021 11:44 pm
Sezgo
(@sezgo)
Grünschnabel

Vielen Dank erstmal für die Antworten!

 

eine weitere Frage beschäftigt mich:

Ist es grundsätzlich möglich, einen Dimmaktor der für eine andere Leuchte zugewiesen wurde nachträglich einer anderen Leuchte zuzuordnen? Oder sind die Schalter dem jeweiligen leuchtenauslass zugewiesen?

Kann ich das allein Software technisch lösen... oder muss dazu am schaltschrank an der Hardware umgeklemmt werden?

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 04/01/2021 9:23 am




Dennis
(@dennis)
Doppel-Ass

@sezgo

Also der Dimmaktor schaltet die Leuchte. Das heißt wenn dieser Dimmaktor eine andere Leuchte schalten soll dann muss der Lampendraht von der anderen Leuchte an diesen Dimmaktor angeschlossen werden. Normalerweise ist der Aktorausgang der jeweiligen Leuchte zugeordnet. Hast du einen zentralen oder einen dezentralen Dimmaktor? Bei einem zentralen wären wahrscheinlich die Umklemmarbeiten einfacher möglich als bei einen dezentralen.

Beispiel für einen dezentralen Aktor

Beispiel für einen zentralen Aktor

Never touch a running System.
Arbeiten am 230 V-Netz nur von Fachpersonal ausführen lassen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 04/01/2021 10:54 am
wms
 wms
(@wms)
Eroberer

Hallo, habe mir gerade den Beitrag angesehen.

ich habe mir wohl ein älteres Model angeschafft, Dimmaktor 4-fach 6256/0.4-101

Der hat wohl einen separate Stromanschluss (L und N) Klemme 1+2 und dann A, B,C, und D,

für die Lampen, hier ebenfalls L und N anschliessen.

 

Ich kann ja max 4 Brennstellen an diesen Aktor anschließen, muss bei z.b. nur  2 Brennstellen die beiden anderen gebrückt werden?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/02/2021 12:55 pm
Dennis
(@dennis)
Doppel-Ass
Veröffentlicht von: @wms

Hallo, habe mir gerade den Beitrag angesehen.

ich habe mir wohl ein älteres Model angeschafft, Dimmaktor 4-fach 6256/0.4-101

Das ist das Auslauf Typ

  und wird durch den DA/M.4.210.2.11 ersetzt.

Der hat wohl einen separate Stromanschluss (L und N) Klemme 1+2 und dann A, B,C, und D,

für die Lampen, hier ebenfalls L und N anschliessen.

 

Ich kann ja max 4 Brennstellen an diesen Aktor anschließen, muss bei z.b. nur  2 Brennstellen die beiden anderen gebrückt werden?

Brücken musst du die eigentlich nicht. Man kann zur Lasterhöhung die Kanäle parallelschalten.

Never touch a running System.
Arbeiten am 230 V-Netz nur von Fachpersonal ausführen lassen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/02/2021 6:58 pm
wms
 wms
(@wms)
Eroberer

@dennis, Danke für deine Antwort. Das ich ein Auslaufmodel habe stört mich weniger, elektronische Bauteile werden ja immer weiterentwickelt und es beruhigt mich auch, ist doch ein gutesvZeichen das Busch Jäger hier investiert.

 

Mich verwundert nur das der Dimmaktor wohl eine eigene Stromversorgung braucht, hatte nur Bedenken das ich da was falsch anschliesse und damit den Aktor zerstöre.

 

Bei dem neuen Model ist es wohl etwas anders gelöst, intern, dafür aber 2x die N.

 

Ich werde erst mal 2 Verbraucher anschliessen und sehen was passiert.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 07/02/2021 11:59 am

Teilen: